zurück

Kugelgalaxien

Diffuse Kugelgalaxien besitzen kaum Dunkle Materie, warum?
Nach meiner Ansicht reicht potentielle Energie nur bis zum Fermi-Gegendruck.* Zum einen tragen Objekte, die sich bei (geometrischer) ähnlichen Verkleinerung nahe den inneren Langrangs-Punkte befinden, kaum zur potentielle Energie bei.** Diese Energie wird also im Wesentlichen durch die Elemente nahe der Oberfläche bestimmt. Es gilt das Hohlkugelprinzip der Schwerkraft. In einer massiven Hohlkugel ist jeder innere Punkt Lagrange-Punkt. Eine Kugel hat auch minimale Oberfläche pro Volumen. Zum anderen hat eine Kugelgalaxie viel weniger Sterne als andere Galaxien. Potentielle Energie hängt stark von der Zahl der Teile ab, welche sie verursachen.
NGC 1052-DF2
Anmerkung:
Dieses Bild gilt nicht überall, es gibt auch Kugelgalaxien mit viel Dunkler Materie. Ich hoffe die Astronomie liefert hier etwas mehr.
Anmerkung:
Dunkle Materie wurde zuerst bei Spiralgalaxien entdeckt. Die äußeren Sterne bewegen sich zu schnell (laut Wikipedia, siehe Bild dort). Es könnte aber auch so sein: Die inneren Sterne bewegen sich zu langsam, also ein weiterer Effekt neben potentieller Energie als Dunkle Materie. Die Schwerkraft an einem Ring ist im Inneren negativ zum Zentrum. Zusätzlich haben Zentralsterne weniger "Geistermasse" vom näheren Radius aus gesehen.

*Auf einem Wasserplaneten kann ein Wasserkraftwerk nur Energie bis zur Oberfläche gewinnen.
**Formal: Energie = Kraft * Weg

Ludwig Resch